Nach Olympia-Gold mit Brasilien: Berliner Cunha für Selecao nominiert

Die guten Auftritte bei den Sommerspielen in Tokio haben Olympiasieger Matheus Cunha eine Berufung in Brasiliens Nationalmannschaft für die kommenden WM-Qualifikationsspiele beschert. Der 22 Jahre alte Stürmer von Fußball-Bundesligist Hertha BSC wurde für die Duelle der Selecao in Chile (2. September) sowie gegen Argentinien (5. September) und Peru (9. September) nominiert.

Aus der Olympiamannschaft schafften neben dem Berliner sowie den Routiniers Daniel Alves und Richarlison auch die Talente Guilherme Arana, Claudinho und Bruno Guiumaraes den Sprung ins A-Team. Neu im von Superstar Neymar angeführten Kader ist Angreifer Raphinha vom englischen Erstligisten Leeds United, während Leverkusens Olympiasieger Paulinho nicht berücksichtigt wurde.

Brasilien führt mit sechs Siegen aus sechs Spielen die Qualifikation auf dem Kontinent für die Endrunde 2022 in Katar unangefochten an. Beim anstehenden Triple-Spieltag wird ein Duell der im vergangenen März wegen der Corona-Pandemie ausgefallenen Runde nachgeholt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.