Nach Hofmanns Coronafall: WM-Qualispiel gegen Island findet trotzdem statt

Das WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Island findet trotz eines positiven Coronatests bei Jonas Hofmann wie geplant am Donnerstagabend (20.45 Uhr/RTL) in Duisburg statt. Das bestätigte DFB-Sprecher Jens Grittner dem SID nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Düsseldorf. “Es wird definitiv gespielt werden”, sagte Grittner.

Am Mittag hatte der DFB einen Coronafall vermeldet und den Namen Hofmann später via Twitter bestätigt. Marcel Halstenberg muss sich als Kontaktperson 1 laut DFB ebenfalls in Quarantäne begeben. “Alle weiteren Spieler sowie das Team hinter dem Team wurden am Donnerstag erneut negativ getestet und bereiten sich wie geplant auf das Spiel in Duisburg vor”, teilte der DFB mit. Das Anschwitzen wurde wegen des positiven Testergebnisses allerdings kurzerhand vom Hotel an die frische Luft in der Düsseldorfer Arena verlegt. 

Der Gladbacher Hofmann sei symptomfrei und wurde umgehend isoliert. Da die Nationalmannschaft in einem Hotel in Düsseldorf wohnt, erfolgte die Abstimmung mit dem Gesundheitsamt vor Ort. Am Freitag stehen vor der geplanten Abreise tags darauf zum Auswärtsspiel in Bukarest gegen Rumänien für alle zusätzlich Antigen-Schnelltests am Morgen sowie am Mittag ein PCR-Test an.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.