Nach EM-Aus: Eine Festnahme bei Krawall in Brüssel

Nach dem EM-Aus der belgischen Fußball-Nationalmannschaft ist es in der Innenstadt von Brüssel am Freitagabend zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein, nachdem eine randalierende Gruppe erst einen Italien-Fan, dann Polizisten und Geschäfte angegriffen hatte.

Zudem wurde in ein Sportgeschäft eingebrochen, eine Person wurde festgenommen. Eine halbe Stunde nach Mitternacht war nach Polizeiangaben im Zentrum wieder Ruhe eingekehrt. Die Roten Teufel waren im EM-Viertelfinale in München gegen Italien (1:2) ausgeschieden.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.