Nach Ausschreitungen: Marseille-Fans verurteilt

Nach den Ausschreitungen auf dem Gelände des französischen Fußball-Traditionsklubs Olympique Marseille sind zwölf Personen vor Gericht verurteilt worden. Ein Fan, der sich auch wegen eines Diebstahldelikts aus einem anderen Fall verantworten muss, muss für drei Monate ins Gefängnis. Elf weitere wurden zu sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Für zwei Angeklagte gab es dagegen einen Freispruch, berichtete die Nachrichtenagentur AFP am Mittwochabend.

Etwa 300 aufgebrachte Fans hatten Ende Januar das Trainingsgelände von Olympique gestürmt und verwüstet. Es entstand ein hoher Sachschaden, für die anwesenden Spieler, Mitarbeiter und Sicherheitskräfte sei die Situation lebensbedrohlich gewesen, teilte der Verein damals mit.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.