Nach Angriff auf Fußballerin: Verdächtiger freigelassen

Die französische Polizei hat nach einem Angriff auf die Fußballerin Kheira Hamraoui von Paris St. Germain im vergangenen Jahr einen Verdächtigen festgenommen und kurz darauf wieder freigelassen. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Versailles am Mittwoch mit. Hamraoui war am 4. November 2021 aus dem Auto ihrer Teamkollegin Aminata Diallo gezerrt und mit einer Eisenstange geschlagen worden.

Derzeit wird untersucht, ob der Konkurrenzkampf zwischen Hamraoui und Diallo bei dem Überfall eine Rolle gespielt hat. Erst am vergangenen Samstag soll es im PSG-Training zu Auseinandersetzungen zwischen mehreren Spielerinnen und Hamraoui gekommen sein. Im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Lyon am Sonntag (2:3) stand Hamraoui nicht im Kader.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.