„MVT“ begrüßt Kellers Wahl zum DFB-Chef: „Gute Entscheidung“

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg begrüßt die Wahl von Fritz Keller zum 13. Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ausdrücklich und erwartet ein offenes Ohr des neuen starken Mannes für den Frauenfußball. „Fritz Keller ist ein meinungsstarker Präsident, ein Förderer auf allen Ebenen. Auch für den Mädchen- und Frauenfußball“, sagte „MVT“ dem SID am Samstag am Rande des Bundesligaspiels zwischen der SGS Essen und Turbine Potsdam (2:0).

Es werde jetzt „sicherlich das ein oder andere Gespräch auch auf unserer Ebene geben“, führte Voss-Tecklenburg aus, „aber erst einmal finde ich, das ist eine sehr gute Entscheidung, dass Fritz Keller Präsident geworden ist.“

Man habe sehr deutlich gespürt, dass es im DFB eine Aufbruchstimmung gebe, so die 51-Jährige weiter, „und dass der DFB intern schon seit längerem sehr kritisch mit sich umgeht. Man muss das nicht immer alles nach außen tragen, aber das passiert permanent. Man hinterfragt sich, und ich finde, das ist ein wichtiger Prozess.“

Dass sich große Vereine wie Borussia Dortmund und Schalke 04 noch nicht für den Frauenfußball geöffnet haben, nimmt Voss-Tecklenburg (noch) hin. „Wir können nichts erzwingen. Vieles muss aus dem Eigenantrieb kommen“, sagte die Bundestrainerin, die am 5. Oktober in Aachen (14.00 Uhr/ARD) gegen die Ukraine und drei Tage später in Griechenland (14.00 Uhr/ZDF) die beiden nächsten Qualifikationsspiele für die EM 2021 in England auf dem Programm hat.

Vielleicht könne man ja in diesem Zusammenhang „irgendwann nochmal über das Thema Lizenzierung sprechen“, sagte Voss-Tecklenburg, „aber da ist nicht nur der DFB gefordert, wir werden da auch mit der DFL sprechen. Wir haben schon ein paar Gedanken im Kopf.“ Einen Masterplan zur Verbesserung der Situation des Frauenfußballs in Deutschland habe „nicht nur ich in meinem Kopf, der existiert auch beim DFB“, sagte sie.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.