Muskelfaserriss: FC Bayern vorerst ohne Gnabry

Klub-Weltmeister Bayern München muss vorerst auf Nationalspieler Serge Gnabry verzichten. Der 25-Jährige hat sich im Finale des Kontinente-Turniers gegen Tigres UANL (1:0) einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen. Das ergab eine Untersuchung durch die medizinische Abteilung des FC Bayern.

Gnabry war am Donnerstagabend in der 64. Minute ausgewechselt worden. Wie lange er ausfällt, teilten die Münchner nicht mit.

Der deutsche Rekordmeister trifft am Montag (20.30 Uhr/DAZN) in der Bundesliga auf Arminia Bielefeld. Gegen den Aufsteiger muss Trainer Hansi Flick bereits auf Thomas Müller (Corona) verzichten. Leon Goretzka und Javi Martinez könnten nach ihren positiven Corona-Tests ebenso zurückkehren wie Jerome Boateng, der aus privaten Gründen vorzeitig von der Klub-WM abgereist war.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!