Musikchaos im Stade de France: Albaner hören Andorras Hymne

Die falsche Nationalhymne hat vor dem EM-Qualifikationsspiel zwischen den Fußball-Nationalmannschaften Frankreichs und Albaniens am Samstagabend für Misstöne gesorgt. Die Regie im Stade de France hatte sich knapp im Alphabet vergriffen und statt der albanischen die Hymne Andorras eingespielt. Die Gästespieler schauten zunächst irritiert und verweigerten danach den Anstoß, bevor nicht die korrekte Melodie dargeboten wurde.

Um die Verwirrung komplett zu machen, bat der Stadionsprecher danach bei den „Fans aus Armenien“ um Entschuldigung. Als die Missverständnisse ausgeräumt waren, begann das Spiel mit einigen Minuten Verspätung. 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.