Musiala: “Wollte keine Kritik an Löw äußern”

Bayern Münchens Jungstar Jamal Musiala hat Aussagen zu seiner geringen Einsatzzeit im EM-Achtelfinale zwischen Deutschland und England relativiert. “Ich wollte sicherlich keine Kritik an Joachim Löw äußern. Ich habe großen Respekt vor ihm. Also alles cool und entspannt”, sagte Musiala bei Sport1.

Er habe “lediglich auf eine Frage geantwortet, ob ich im Wembley gegen England gerne länger gespielt hätte. Klar hätte ich dort gerne länger gespielt, da ich besonders motiviert war und mir in meiner alten Heimat viel vorgenommen hatte”, betonte der 18-Jährige.

Die Erfahrungen, ergänzte Musiala, “die ich als junger Spieler bei der EM in jungen Jahren machen konnte, werde ich nie vergessen.”

Seine ersten Eindrücke vom neuen Bayern-Trainer Julian Nagelsmann sind ausschließlich positiv. “Das Training unter ihm ist sehr gut. Ich bin mir sicher, dass ich viel von ihm lernen kann”, sagte der Mittelfeldspieler: “Ich möchte weiter an meinem ersten Kontakt arbeiten, an meiner Handlungsschnelligkeit und Entscheidungsfindung unter Gegnerdruck. Dafür ist das Training von Julian Nagelsmann hervorragend geeignet.” 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.