Müller über neuen Vertrag: „Noch niemand auf mich zugekommen“

Anders als bei Manuel Neuer oder Robert Lewandowski haben die Verantwortlichen von Rekordmeister Bayern München bei Thomas Müller wegen einer Vertragsverlängerung offenbar noch nicht vorgefühlt. „Vom Verein ist noch niemand auf mich zugekommen“, sagte der Nationalspieler der Sport Bild: „Was die Zukunft bringt, muss man also sehen.“

Die Verträge von Neuer, Lewandowski und Müller laufen alle im Sommer 2023 aus. Mit Torhüter Neuer soll sich der Klub bereits weitgehend auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt haben, auch der polnische Starstürmer Lewandowski soll möglichst noch in dieser Saison verlängern. 

Angesprochen auf eine Aussage von Ehrenpräsident Uli Hoeneß („Derzeit kann ich mir die Jahre 2024 und 2025 ohne dieses Trio nicht vorstellen“) antwortete Müller ausweichend: „Ich teile natürlich seine Meinung, dass wir als Trio schon lange erfolgreich zusammenspielen und die Mannschaft in den letzten Jahren auf jeden Fall geprägt haben. Der Rest wird sich zeigen.“

Auch ließ der 32-Jährige offen, ob er sich zum Ende seiner Spielerkarriere ein Abenteuer im Ausland vorstellen könnte. „Was mich am meisten reizt“, sagte er lediglich, „sind sportliche Erfolge und Fußball auf höchstem Niveau.“ Müller ist seit 22 Jahren bei den Bayern und die größte Identifikationsfigur für die Fans.

Dass das so erfolgreiche Sturm-Duo Müller/Lewandowski ab der kommenden Saison nicht mehr gemeinsam auf Torejagd geht, „wäre aber sicherlich überraschend“, meinte Müller, „wenn man bedenkt, wie gut es für alle Beteiligten derzeit läuft.“ Im Fußball sei jedoch „alles möglich“.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.