MLS: Gressel verpasst trotz Tor das Finale

Trotz seines frühen Treffers zur Führung hat Julian Gressel mit Titelverteidiger Atlanta United den erneuten Einzug ins Play-off-Finale der Major League Soccer (MLS) verpasst. Der 25 Jahre alte Franke, der in der 4. Minute getroffen hatte, verlor mit seinem Team das Endspiel der Eastern Conference 1:2 (1:1) gegen Toronto FC.

Die Kanadier müssen im Finale am 10. November bei den Seattle Sounders antreten, die sich am Vortag 3:1 (2:1) bei Los Angeles FC durchgesetzt hatten. Schon 2016 und 2017 standen sich beide Klubs in den Endspielen gegenüber. Vor drei Jahren gewann Seattle, ein Jahr später setzte sich Toronto durch.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.