Mit Atemproblemen im Krankenhaus: Brasilien bangt um Zagallo

Brasiliens Fußball bangt um die Gesundheit einer seiner Legenden. Mario Zagallo, Weltmeister als Spieler 1958 und 1962, als Trainer 1970 und als Technischer Koordinator 1994, liegt seit Dienstag mit einer Atemwegs-Infektion in einem Krankenhaus in Rio de Janeiro. Der „alte Wolf“, wie sie ihn daheim nennen, wird am 9. August bereits 91 Jahre alt.

Im ersten ärztlichen Bulletin heißt es: „Er ist im Moment unter Beobachtung, bei Bewusstsein, atmet spontan ohne Hilfe von Geräten.“ Ein Test auf das Covid-19-Virus fiel negativ aus.

Zagallo hatte bei vier der fünf WM-Titel der Selecao Hand und Fuß im Spiel. Zudem coachte er Ronaldo und Co. im WM-Finale 1998, das Frankreich mit 3:0 gewann. Bei der Endrunde 2006 in Deutschland kehrte er noch einmal als Assistent von Carlos Alberto Parreira auf die Bank zurück, seine Erfolgsstory mit der Nationalmannschaft endete im Viertelfinale erneut gegen die Franzosen (0:1).

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.