Milan-Spitze wegen Rangnick-Kontakten zerstritten

Wegen der Kontaktaufnahme zum früheren Bundesliga-Trainer Ralf Rangnick ist in der Führung des italienischen Fußball-Nobelklubs AC Mailand Streit ausgebrochen. Manager Zvonimir Boban und der Technische Direktor Paolo Maldini sind verärgert, dass Geschäftsführer Ivan Gazidis Rangnick zuletzt offenbar in einem nicht abgestimmten Alleingang zum früheren Champions-League-Sieger locken wollte. 

“Uns darüber nicht zu informieren, war respektlos und nicht elegant. Das ist nicht Milan-Stil”, kritisierte Boban in einem Interview mit der Gazzetta dello Sport die Vorgehensweise seines Kollegen. “Das Schlimmste ist, dass dieses destabilisierende Ereignis in einer Phase stattfindet, in der die Mannschaft wächst und in der man die große Arbeit von Trainer Stefano Pioli sieht”, sagte der 51-Jährige weiter.

Boban ließ durchblicken, dass Gazidis weitere Konsequenzen drohen könnten. “Wir haben schon mit ihm gesprochen. Für das Wohl Milans ist es notwendig, dass so rasch wie möglich ein Treffen mit den Milan-Eigentümern stattfindet”, meinte Kroate.

Rangnick arbeitet derzeit als “Head of Sport and Development Soccer” für den Getränkehersteller Red Bull. Bis zum Ende der vergangenen Saison war der 61-Jährige Trainer des Bundesligisten RB Leipzig. In den vergangenen Wochen war mehrfach über ein Engagement Rangnicks bei Milan spekuliert worden.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.