Milan-Aus im Europapokal: Ibrahimovic enttäuscht

Der Traum vom 50. Tor in der Champions League mit 40 Jahren ist für Zlatan Ibrahimovic geplatzt. „Ibra auf Sparflamme. Seiner Leistung fehlt es an Strom“, kommentierte die Gazzetta dello Sport nach dem 1:2 (1:1) des schwedischen Fußball-Altstars mit der AC Mailand gegen den FC Liverpool. Die Niederlage bedeutete das Aus.

„Seit fünf Jahren jagte er nach einem neuen Tor in der Champions League, doch das Wunder des 50. Treffers ist ausgeblieben“, schrieb die Gazzetta weiter. Mit seinem Jubiläumstreffer hätte „Ibra“ der AS-Rom-Legende Francesco Totti den Rekord als ältester Champions-League-Torschütze entrissen.

Nach der Pleite gegen Jürgen Klopps Reds ist die Europapokalsaison für Milan beendet. Noch nicht einmal zum Trostpreis Europa League reichte es für den Tabellenführer der Serie A. „Milans Europa-Traum zerschellt gegen die Solidität von Klopps Truppe. Der Qualitätsunterschied der beiden Mannschaften ist unübersehbar“, kommentierte Tuttosport.

Milan muss sich jetzt ganz auf die Meisterschaft konzentrieren. „Wir wussten, wie schwierig das Spiel sein würde. Wir brauchten mehr Tempo und Qualität. Es ist eine Schande, dass wir das nicht geschafft haben“, analysierte Trainer Stefano Pioli die Niederlage.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.