Meistertrainer Galtier wechselt nach Nizza

Gut einen Monate nach seinem Titelgewinn in Frankreichs Fußball-Meisterschaft mit OSC Lille wechselt Trainer Christophe Galtier zum Ligarivalen OGC Nizza. Dies teilte am Montag die Ineos-Gruppe mit, Eigentümer des Klubs von der Cote d’Azur. “Wir sind sehr glücklich, verkünden zu können, dass Christophe Galtier neuer Trainer von OGC Nizza wird”, hieß es in der Mitteilung.

Der 54-jährige Galtier hatte in Lille noch einen Vertrag bis 2022, aber schon zwei Tage nach der Meisterschaft verkündet, dass er diesen nicht erfüllen werde. “Ich bin einfach davon überzeugt, dass ich meine Zeit hier hinter mir habe”, sagte Galtier damals.

Galtier war seit Dezember 2017 Cheftrainer beim OSC Lille, der in der vergangenen Saison groß aufspielte und den französischen Serienmeister Paris St. Germain entthronte. Galtier wurde zum Trainer der Saison gewählt. Die letzte Meisterschaft hatte der Klub aus dem Norden Frankreichs im Jahr 2011 gefeiert. Nizza hatte die Spielzeit auf Rang neun beendet.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.