„Mehrere Optionen“: Coman vermeidet Bekenntnis zu Bayern

Der französische Fußball-Nationalspieler Kingsley Coman hat ein klares Bekenntnis zu seinem Klub Bayern München vermieden und sieht für seine Zukunft „mehrere Optionen“. Allerdings sei die Tür noch „nicht zugeschlagen, um hier zu bleiben“, betonte er am Dienstag.

„Ich möchte momentan einfach die Saison fertig spielen und das Beste geben. Danach werden wir sehen, aber das ist ja noch ein bisschen hin“, sagte der 25-Jährige. Zuletzt hatte es Medienberichte gegeben, wonach Coman die Bayern schon vor Ablauf seines Vertrages 2023 verlassen könnte.

„Wir haben natürlich Gespräche geführt. Der Klub wird weiter mit meinem Berater sprechen und vielleicht haben wir bald Neuigkeiten“, meinte er jetzt. Er habe immer für einen Topklub spielen wollen, „und der FC Bayern ist ein Topklub, einer der größten in Deutschland und der Welt. Ich bin sehr dankbar für alles, was man für mich getan hat“.

Nach seiner Herz-OP im September gehe es ihm wieder sehr gut, berichtete der Flügelspieler. „Ich hatte große Sorgen, ob das alles funktioniert“, sagte er. Doch es sei „alles sehr gut verlaufen und alles sehr viel besser seit dem Eingriff. Ich kann mich jetzt besser aufs Spiel konzentrieren“.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.