Medien: Tottenham entlässt Mourinho

Nicht mehr so „special“: Der englische Fußball-Klub Tottenham Hotspur hat auf die anhaltenden sportlichen Probleme und die internen Querelen zwischen Teammanager Jose Mourinho und der Mannschaft reagiert und den Chefcoach entlassen. Das berichten englische Medien übereinstimmend.

Der streitbare Portugiese (58) hatte im November 2019 als Nachfolger von Mauricio Pochettino einen Vertrag bis 2023 unterschrieben. Als Nachfolger bis Saisonende sind angeblich Ryan Mason und Chris Powell aus dem Trainerstab vorgesehen.

Als Tabellensiebter der Premier League haben die Spurs sechs Spiele vor Saisonende fünf Punkte Rückstand auf Champions-League-Platz vier. In der Europa League war gegen Dinamo Zagreb (2:0/0:3 n.V.) ebenso im Achtelfinale Endstation wie im FA Cup gegen den FC Everton (4:5 n.V.). Im Ligapokal bestreitet Tottenham am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) das Finale gegen Manchester City.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.