Medien: Schalke trennt sich von Gross, Schneider und Riether – Büskens soll übernehmen

Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat sich nach übereinstimmenden Medieninformationen von Sportvorstand Jochen Schneider, Trainer Christian Gross, Lizenzspieler-Koordinator Sascha Riether und Athletik-Coach Werner Leuthard getrennt. Am Samstag hatten die Königsblauen mit 1:5 beim VfB Stuttgart verloren. Eine Bestätigung vonseiten des Klubs steht allerdings noch aus.

Auf Gross soll laut Bild-Zeitung Eurofighter Mike Büskens folgen, der im Dezember schon Huub Stevens assistiert hatte. Schneider soll provisorisch von Peter Knäbel, dem Leiter der „Knappenschmiede“, beerbt werden. Der frühere Torwart Mathias Schober soll ihm als Sportdirektor zur Seite gestellt werden. Zudem ist Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah als Riether-Nachfolger im Gespräch.

Der Tabellenletzte taumelt dem vierten Abstieg der Vereinsgeschichte entgegen. Vor dem Auftritt beim VfB hatte es Medienberichte über eine Spielerrevolte gegen Coach Gross gegeben.

Am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) trifft S04 im Abstiegsduell auf den FSV Mainz 05 mit Sportvorstand Christian Heidel, der auch auf Schalke tätig gewesen war.

Sky zeigte am Sonntagmorgen Bilder von Gross, der mit gepackten Taschen das Hotel in der Nähe der Veltins-Arena verließ.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.