Medien: Rudy löst Vertrag auf Schalke vorzeitig auf

Der frühere Nationalspieler Sebastian Rudy (31) löst seinen noch bis Sommer 2022 gültigen Vertrag beim Bundesliga-Absteiger Schalke 04 wohl vorzeitig auf. Das berichtet der kicker am Mittwoch. Angeblich verzichtet Rudy auf einen großen Teil seines Gehalts, um sich für einen Neuanfang vorzubereiten. Rudy stand seit 2018 auf Schalke unter Vertrag, gehörte zu den Großverdienern, aber nie zu den Leistungsträgern.

Bereits am Montag war Rudy nicht zum vorgeschriebenen Coronatest vor dem Vorbereitungsstart der Knappen am Donnerstag erschienen und hatte für Ärger gesorgt. In den vergangenen beiden Spielzeiten war der Mittelfeldspieler bis auf wenige Spiele für Schalke an die TSG Hoffenheim ausgeliehen gewesen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.