Medien: Murat Yakin neuer Schweizer Nationalcoach

Der ehemalige Stuttgarter und Lauterer Profi Murat Yakin wird laut übereinstimmenden Medienberichten in der Schweiz neuer Fußball-Nationaltrainer der Eidgenossen. Der 46-Jährige tritt die Nachfolge von Vladimir Petkovic an, der zum französischen Ligue-1-Klub Girondins Bordeaux wechselt. 

Murat Yakin stand bisher beim Zweitligisten FC Schaffhausen unter Vertrag, war allerdings zuvor auch als Coach bei Grasshopper Zürich, dem FC Basel, dem FC Sion, dem FC Luzern und dem FC Thun tätig gewesen. Außerdem stand er als Fußballlehrer in Diensten von Spartak Moskau.

Petkovic hatte die Eidgenossen bei der EURO durch einen Erfolg über Weltmeister Frankreich im Elfmeterschießen erstmals seit 1954 wieder in ein Viertelfinale bei einem großen Turnier geführt. Dort war das Team um Kapitän Granit Xhaka an Spanien im Elfmeterschießen unglücklich gescheitert.

Der 57 Jahre alte Petkovic trainierte die Schweiz seit 2014. Zuvor war er Trainer bei Lazio Rom gewesen. In der WM-Qualifikation absolvierte die Schweiz bereits zwei Spiele und steht in Gruppe C mit sechs Punkten auf Platz zwei hinter Europameister Italien.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.