Medien: FIFA will fünf Auswechslungen pro Spiel erlauben

Der Fußball-Weltverband FIFA will aufgrund der Coronakrise die erlaubten Auswechslungen pro Spiel von drei auf fünf erhöhen. Dies berichteten mehrere englische Medien am Montag übereinstimmend. Eine Entscheidung über eine Regeländerung muss jedoch das International Football Association Board (IFAB) treffen.

Durch den Vorschlag wolle die FIFA die Spieler wegen der langen Pause aufgrund der Pandemie und des zu erwartenden hohen Spielaufkommens nach einer Wiederaufnahme des derzeit unterbrochenen Spielbetriebs schützen. Den Berichten zufolge liege es im Ermessen der Ligen und Verbände, ob sie die Ausnahmeregelung umsetzen wollen oder nicht. 

Die befristete Regel soll für Wettbewerbe gelten, die 2020 oder 2021 beginnen oder abgeschlossen werden. Auch die auf kommendes Jahr verschobene EM (11. Juni bis 11. Juli 2021) fiele darunter. Sollte eine Partie in die Verlängerung gehen, wäre wie bisher eine zusätzliche Auswechslung erlaubt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.