Matthäus: “Fußball ist Medizin für die Psyche der Leute”

Nach der Entscheidung über einen Neustart der Bundesligen hat der frühere Nationalspieler und Weltmeister Lothar Matthäus die gesellschaftliche Bedeutung des Fußballs gerade in der Coronakrise hervorgehoben. “In Deutschland sind viele Leute fußballinteressiert. Es ist wichtig, nicht nur über das Virus zu sprechen. Der Fußball wird den Leuten gut tun, dafür sorgen, dass wir wieder andere Gesprächsthemen haben. Der Fußball ist eine sehr gute Medizin für die Psyche der Leute”, so Matthäus im Sky-Interview.

Die Politik hatte am Mittwoch den Weg für eine Fortsetzung des Spielbetriebs in der Bundesliga und der 2. Bundesliga frei gemacht. Am Abend informierte die Deutsche Fußball Liga (DFL) die 36 Klubs per Rundschreiben, dass das DFL-Präsidium als zuständiges Gremium beschlossen hat, die Saison am 15. Mai fortzusetzen.

Matthäus unterstrich die “Vorbildfunktion”, die die Bundesliga für andere Ligen im Ausland habe: “Wenn es funktioniert, werden sich viele an der Bundesliga orientieren. Wie man die Voraussetzungen schafft, um den Spielbetrieb aufzunehmen. Das ist eine Riesenaufgabe, die man stemmen muss.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.