Matthäus empfiehlt Marsch und Hütter als Rose-Nachfolger

Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat Jesse Marsch von Red Bull Salzburg und Eintracht Frankfurts Adi Hütter als Nachfolger von Trainer Marco Rose bei seinem Ex-Klub Borussia Mönchengladbach ins Gespräch gebracht. Er sei davon überzeugt, dass diese beiden Namen “auf der Liste ganz weit oben stehen”, schrieb er in seiner Sky-Kolumne “So sehe ich das”.

Das seien aber “bestimmt nicht die einzigen Trainer”, die Gladbachs Sportdirektor Max Eberl “auf dem Radar hat. Auch der Name Kohfeldt fällt in diesem Zusammenhang immer wieder”, so Matthäus. Aber: “Marsch und Hütter kommen genau wie Rose aus der RB-Schule. Marsch ist bereit für den nächsten Schritt, nachdem er jahrelang in Salzburg tolle Arbeit abgeliefert hat. Hütter hat sogar schon in der Bundesliga bewiesen, was er mit ähnlichen Möglichkeiten und einem Top-Manager an seiner Seite zu leisten im Stande ist.”

Gladbach muss sich für die kommende Saison einen neuen Trainer suchen, da Rose von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch macht und im Sommer zu Vizemeister Borussia Dortmund wechselt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.