Maskenpflicht in München: DFB prüft weitere Maßnahmen

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will weitere Maßnahmen zur Einhaltung der Maskenpflicht in der Münchner EM-Arena prüfen. So wird der Verband nach SID-Informationen unter anderem mit dem Münchner Gesundheitsreferat darüber beraten, ob es zusätzliche konkrete Schritte geben soll.

Obwohl für die Zuschauer in der Arena eine durchgehende Maskenpflicht auch am Platz gilt, wurde gegen diese Vorgabe bei den bisherigen beiden Partien gegen Frankreich (0:1) und Portugal (4:2) von weiten Teilen der Fans verstoßen. Das hatte Kritik am DFB vonseiten der bayrischen Landesregierung hervorgerufen.

Grundsätzlich dürfen nur Genesene, Geimpfte und Getestete ins Stadion. Die Kapazität ist auf 14.500 Zuschauer beschränkt. Das Platzangebot wurde bei den bisherigen Spielen jeweils nicht voll ausgeschöpft.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.