Manchester City nutzt Chelsea-Patzer und zieht davon

Manchester City hat im letzten Spiel des Jahres einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht. Der englische Meister gewann in der Premier League beim FC Brentford 1:0 (1:0) und hat nun schon acht Punkte Vorsprung auf Verfolger FC Chelsea. Die Elf von Teammanager Thomas Tuchel kassierte am Mittwoch beim 1:1 (1:0) gegen Brighton & Hove Albion in der Nachspielzeit den Ausgleich.

Phil Foden erzielte in der 16. Minute das Tor des Tages für City. Mit 50 Punkten liegt das Team von Pep Guardiola nun klar vor Chelsea (42) und dem FC Liverpool (41). Die Elf von Jürgen Klopp hatte am Dienstag mit einem 0:1 bei Leicester City ebenfalls gepatzt. Am 2. Januar treffen Chelsea und Liverpool zudem direkt aufeinander. City ist bereits an Neujahr beim FC Arsenal gefordert.

Der Belgier Romelu Lukaku brachte Chelsea bei seinem ersten Startelf-Einsatz seit dem 16. Oktober zunächst per Kopfball in Führung (28.), ehe Danny Welbeck (90.+1) noch ausglich. Nationalspieler Kai Havertz saß anders als Timo Werner (Corona) erstmals seit dem 11. Dezember zumindest wieder auf der Bank, Antonio Rüdiger stand in der Startelf.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.