Mainzer Quaison wechselt nach Saudi-Arabien

Der schwedische Fußball-Nationalspieler Robin Quaison verlässt den Bundesligisten FSV Mainz 05 ablösefrei in Richtung Saudi-Arabien. Der Stürmer schließt sich dem Erstligisten Al-Ettifaq an und erhält dort einen Dreijahresvertrag, das teilte der aufnehmende Klub am Donnerstag mit. In Mainz war Quaisons Vertrag ausgelaufen.

Der Angreifer war 2017 aus Palermo nach Mainz gekommen und erzielte seither 31 Bundesliga-Tore. Damit ist der 27-Jährige bester FSV-Torschütze in der höchsten deutschen Spielklasse. Bei der EM schied Quaison mit Schweden im Achtelfinale aus und blieb ohne eigenen Treffer.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.