Mainz: Svensson will keine Rechenspiele – Onisiwo fällt weiter aus

Trainer Bo Svensson vom FSV Mainz 05 will im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga keine Energie mit Rechenspielen verschwenden. “Wenn man so viel darüber nachdenkt, was in Zukunft sein könnte oder in der Vergangenheit war, verliert man den Fokus auf das Hier und Jetzt”, sagte der Däne, die volle Konzentration liege auf dem Heimspiel gegen den SC Freiburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

“Die Latte liegt hoch genug. Für uns als Tabellenvorletzter ist das eine Riesenaufgabe”, sagte Svensson, der weiter auf Stürmer Karim Onisiwo verzichten muss. Der Österreicher hatte schon in der vergangenen Woche beim 0:0 bei Schalke 04 wegen Oberschenkelproblemen pausieren müssen. “Wir hoffen, dass er nächste Woche wieder einsteigen kann”, sagte Svensson.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.