Magdeburgs Trainer Hoßmang zurückgetreten

Der abstiegsgefährdete Fußball-Drittligist 1. FC Magdeburg muss sich einen neuen Trainer suchen. Wie der Europapokalsieger von 1974 mitteilte, hat Thomas Hoßmang nach einem „intensiven Gedankenaustausch mit Sportdirektor Otmar Schork“ seinen Rücktritt erklärt. Bis ein Nachfolger gefunden ist, werden interimsweise die Co-Trainer Matthias Mincu und Silvio Bankert das Training leiten.

Hoßmang kam im Jahr 2014 zum 1. FC Magdeburg und arbeitete im Nachwuchsbereich. Am 11. Juni 2020 übernahm er interimsweise das Cheftraineramt. Unter ihm gelang der Mannschaft der Klassenerhalt. Seit Juli 2020 war er Cheftrainer. In der aktuellen Saison belegt der FC nur den 19. Tabellenplatz.

Hoßmang: „Für mich ist der 1. FC Magdeburg ein ganz besonderer Verein. Doch durch die Ergebnisse der vergangenen Wochen sehe ich das Ziel Klassenerhalt ernsthaft gefährdet. Ich habe mich deshalb dazu entschlossen, den Weg frei zu machen für einen neuen Impuls. Ich hoffe sehr, dass der Klub in der 3. Liga bleibt.“

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!