Löw lässt Tür für Götze offen: “Verlieren ihn nicht aus den Augen”

Joachim Löw lässt die Tür für eine Rückkehr von WM-Held Mario Götze in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft offen. “Wir verlieren auch ihn nicht aus den Augen, ganz klar”, sagte der Bundestrainer in einem Interview mit dem Sportbuzzer. Das letzte von bislang 63 Länderspielen (17 Tore) des früheren Dortmunders und Münchners liegt knapp drei Jahre zurück.

Löw berichtete, er habe in den vergangenen Wochen “immer wieder Kontakt” zu Götze gehabt, der ihn über seine Zukunftsplanungen “auf dem Laufenden gehalten” habe. Der Wechsel des Offensivspielers in die Niederlande zur PSV Eindhoven sei “genau die richtige Entscheidung” gewesen, meinte Löw, “nämlich außerhalb des Präsentiertellers Bundesliga einen Neustart zu wagen”.

Mit seinen bisherigen Leistungen dort hat der 28-Jährige sogar den Bundestrainer überrascht. Götzes guter Start mit zwei Toren in fünf Pflichtspielen sei “so nicht zu erwarten” gewesen, sagte Löw: “Er wirkt sehr frisch und sehr agil, die Freude ist ihm anzumerken. Das braucht er für seine Leichtfüßigkeit, für seine Variabilität.”

In Götzes Bundesliga-Zeit habe sich “immer alles auf ihn fokussiert. Er hatte durch das Tor 2014 einen Rucksack auf, der sicher auch eine große Last bedeutet hat”, sagte Löw: “Deshalb freue ich mich für ihn, dass er in Eindhoven so gut gestartet ist.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.