Löw: Keine Nachnominierung für Serdar

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw verzichtet vor dem Länderspiel-Dreierpack in den kommenden Tagen auf eine Nachnominierung für den verletzten Suat Serdar. Der Mittelfeldspieler von Schalke 04 hatte wegen einer erneuten Verletzung aus dem Ligaspiel am Samstag bei RB Leipzig (0:4) abgesagt.

Löw hatte ursprünglich einen 29-köpfigen Kader für das Länderspiel am Mittwoch (20.45 Uhr/RTL) in Köln gegen die Türkei sowie die Nations-League-Spiele gegen die Ukraine (10. Oktober in Kiew) und die Schweiz (13. Oktober wieder in Köln) nominiert. Die Spieler von Bayern München und Leipzig sowie Toni Kroos (Real Madrid) werden gegen die Türkei nicht zum Einsatz kommen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.