Lizarazu: “Frankreich kaum verwundbar”

Der langjährige Münchner Bundesliga-Profi Bixente Lizarazu sieht sein Heimatland Frankreich am Dienstag (21.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) im EM-Duell in München gegen Deutschland in der Favoritenrolle. “Momentan sind bei den Franzosen alle Ampeln auf Grün gestellt. Sie spielen nicht nur erfolgreich, sondern attraktiv und sind in der Defensive kaum verwundbar”, sagte der 51-Jährige dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Dazu hätten sie in Karim Benzema, Kylian Mbappe und Antoine Griezmann ein Angriffstrio, “das seinesgleichen in Europa sucht”. Lizarazu warnt allerdings davor, das DFB-Team voreilig abzuschreiben. “Ich weiß nach meinen achteinhalb Jahren als Spieler beim FC Bayern, dass die Deutschen immer in der Lage sind, sobald das Turnier angepfiffen wird, top vorbereitet und topfit zu sein. Aber erst einmal müssen sie in dieser Gruppenphase überzeugen, um wieder zu den heißesten Anwärtern zu gehören.”

Das Comeback von Bayern-Star Thomas Müller in der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) begrüßt Lizarazu ausdrücklich: “Wenn man sich die letzten 18 Monate vom Thomas anschaut, stellt man sofort fest, dass er wieder der Alte ist – nämlich der Müller, der so überragend und unberechenbar wie bei den Weltmeisterschaften 2010 und 2014 war.”

Er müsse einfach das Vertrauen “seines Trainers spüren, um sein Potenzial voll ausschöpfen zu können. Er gehört halt zu den wenigen Instinktspielern auf diesem Planeten. Er weiß unglaublich gut, wie er sich zwischen den Linien bewegen soll, um für noch mehr Unruhe in der gegnerischen Abwehr zu sorgen”.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.