Leitl lässt Torwartfrage vor Wolfsburg-Duell offen

Trainer Stefan Leitl vom Bundesliga-Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth hat sich vor dem Duell beim VfL Wolfsburg noch nicht auf einen Torhüter festgelegt. „Das ist ein guter Konkurrenzkampf“, sagte der 44-Jährige vor der Partie am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN), er wolle sich kurzfristig entscheiden. Sowohl die bisherige Nummer eins Sascha Burchert als auch der im Januar neuverpflichtete Schwede Andreas Linde hätten zuletzt überzeugt.

Die Mittelfranken wollen nach dem 2:1-Erfolg gegen den FSV Mainz 05 weiter Punkte auf den Relegationsplatz gutmachen, aktuell hat der FC Augsburg als 16. neun Punkte mehr auf dem Konto als das Kleeblatt. „Wir haben Selbstvertrauen, wir haben Mut und wollen unsere sehr gute Form aus den letzten Wochen auch in Wolfsburg bestätigen“, sagte Leitl.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.