Leipzig sichert Herbstmeisterschaft – Bayern gewinnen spät

RB Leipzig ist erstmals in seiner Vereinsgeschichte Herbstmeister in der Fußball-Bundesliga. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann gewann zum Hinrundenabschluss am 17. Spieltag gegen den FC Augsburg 3:1 (0:1) und verbringt das Weihnachtsfest mit 37 Punkten an der Tabellenspitze.

Mit einem hart erkämpften 2:0 (0:0)-Sieg gegen den VfL Wolfsburg brachte sich unterdessen Titelverteidiger Bayern München in Stellung für eine Aufholjagd in der Rückrunde. Die Mannschaft von Trainer Hansi Flick, der durch den erfolgreichen Jahresabschluss gute Karten auf eine Weiterbeschäftigung bis zum Sommer haben dürfte, geht mit vier Punkten Rückstand auf Leipzig in die zweite Saisonhälfte. Zweiter ist Borussia Mönchengladbach, das am Abend bei Hertha BSC in Berlin antreten muss.

Im Tabellenkeller gewann Aufsteiger 1. FC Köln gegen Werder Bremen 1:0 (1:0) und sprang durch den dritten Sieg in Folge auf einen Nichtabstiegsplatz. Bremen dagegen fiel auf den Relegationsrang und könnte am Sonntag sogar auf einen direkten Abstiegsplatz rutschen.

Die Tore für Leipzig erzielten Konrad Laimer (68.), Patrik Schick (80.) und Yussuf Poulsen (89.). Florian Niederlechner (8.) hatte Augsburg in der ersten Halbzeit in Führung gebracht. In München erlöste erneut Youngster Joshua Zirkzee (85.) die Bayern, Serge Gnabry (89.) sorgte für die Entscheidung.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.