Leipzig muss Rasen wegen Pilzbefall austauschen

Fußball-Bundesliga RB Leipzig muss noch vor Saisonstart den Rasen in seinem Stadion austauschen. Der Grund dafür ist ein hartnäckiger Pilz, der auf dem Untergrund in der Red Bull Arena ausgebreitet hat. „Wenn es eine lange Hitzeperiode mit wenig Feuchtigkeit gibt, ist das ein Pilzbefall, der kaum wegzukriegen ist“, sagte Trainer Julian Nagelsmann nach der Saisoneröffnung am Samstag.

Vor dem ersten Heimspiel der Sachsen am 25. August (15.30 Uhr/Sky) gegen Eintracht Frankfurt soll das neue Geläuf eingesetzt werden. Den Pilz, der überall auf dem Feld braune Flecken hinterlässt, kennt Nagelsmann noch aus seiner Zeit bei der TSG Hoffenheim: „Der ist eine relative neue Erfindung der Natur. Und der zerstört jeden Rasen hartnäckig und ist ansteckender als jede Influenza“, so der Coach.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.