Leichte Muskelverletzung: Di Salvo muss auf Moukoko-Einsatz verzichten

Antonio Di Salvo muss bei seinem Debüt als U21-Bundestrainer auf Sturmjuwel Youssoufa Moukoko verzichten. Wie der DFB am Mittwochabend mitteilte, reiste der 16-Jährige aus dem Teamhotel ab und fehlt am sowohl am Donnerstag gegen Island in der EM-Qualifikation (18.15 Uhr/ProSieben Maxx) als auch am Dienstag (17.30 Uhr) in Ungarn.

„Leider hat er sich ein wenig verletzt, er ist gerade im MRT“, sagte Di Salvo am Mittwoch: „Er hat sich eine leichte Muskelverletzung zugezogen.“

Di Salvo (42) hatte vor seiner besonderen Premiere in seiner Heimatstadt Paderborn die Wichtigkeit des Dortmunders unterstrichen: „Er ist ein herausragendes Talent. Er war für uns auch schon in den ersten Qualifikationsspielen wichtig.“ Moukoko war bei seinem ersten Spiel im September in San Marino (6:0) zum jüngsten Spieler und Torschützen der U21-Geschichte geworden. Auch in der zweiten Partie in Lettland (3:1) traf der Linksfuß.

Für Di Salvo ist die Leitung der wichtigsten deutschen Nachwuchsmannschaft die erste Station als Cheftrainer. Seit 2016 stand der frühere Bundesliga-Profi seinem Vorgänger Stefan Kuntz als Assistent zur Seite, gemeinsam gewannen sie 2017 und 2021 die EM. Für Di Salvo gibt es deshalb „keinen Grund, viel zu ändern. Letztendlich geht es um Details, eine andere Ansprache und Humor.“

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.