Last-Minute-Schock nach Ronaldo-Treffer: Juve tritt auf der Stelle

Trotz eines Treffers des bärenstarken Superstars Cristiano Ronaldo hat der italienische Fußball-Meister Juventus Turin in der Serie A bei Lazio Rom einen weiteren Rückschlag einstecken müssen. Felipe Caicedo schockte Juve in der fünften Minute der Nachspielzeit mit dem Ausgleich zum 1:1 (1:0) und sorgte dafür, dass die “Alte Dame” durch das dritte Remis im sechsten Spiel auf der Stelle tritt.

Ronaldo (15.) war zuvor im zweiten Liga-Einsatz nach seiner Corona-Infektion bereits der dritte Treffer gelungen, mit einem sehenswerten Schlenzer an den Pfosten (43.) verpasste er nur knapp den Doppelpack. Nach 76 Minuten wurde der Portugiese leicht angeschlagen ausgewechselt. In der Tabelle könnte Spitzenreiter AC Mailand mit einem Sieg gegen Hellas Verona am Abend weiter enteilen.

Das Duell der beiden “Ballermänner” der Liga fiel am Sonntag ins Wasser, da Lazio-Angreifer Ciro Immobile anders als Ronaldo nicht rechtzeitig von seiner Corona-Infektion genesen war. Ohne den Topstar und einige weitere infizierte Stammspieler entwickelte Dortmunds Königsklassen-Gegner lange zu wenig Durchschlagskraft, um Juve ernsthaft zu gefährden. Doch aus dem Nichts schlug Caicedo spät zu.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.