Kuntz lobt Hertha-Verpflichtung von Labbadia: “Win-Win-Situation”

DFB-Trainer Stefan Kuntz zeigt sich begeistert von der Trainerkarriere seines früheren Mitspielers Bruno Labbadia. “Was mich beeindruckt ist, dass er sich ständig weiterentwickeln will und weiter lernen will”, sagte der U21-Coach bei Sky Sport News HD: “Wenn man Bruno ein halbes Jahr oder ein Jahr nicht gesehen hat, stellt man fest, oh da ist er wieder mehr ins Detail gegangen. Da hat er sich noch weiter fortgebildet. Er war nicht umsonst bei so vielen Topvereinen.” 

Seine “enorme Professionalität” habe Labbadia, der gemeinsam mit Kuntz mit dem 1. FC Kaiserslautern 1991 Meister wurde, auch bei seiner Antrittspressekonferenz bei Hertha BSC am vergangen Montag wieder bewiesen. Generell bewertet Kuntz das Engagement des 54-Jährigen beim Hauptstadtklub durchweg positiv.

“Aus meiner Sicht ist das eine Win-Win-Situation. Sowohl für Hertha, als auch für Bruno”, sagte der frühere Nationalspieler: “Er ist passend zur Situation von Hertha und passend zu dem was die Mannschaft aktuell braucht – gerade nach der Vergangenheit, die der Verein hinter sich hat. Bruno kann die richtige Stimmung erzeugen.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.