Kroatien: Ex-Star Suker nicht mehr Verbandspräsident

Der frühere kroatische Fußballstar Davor Suker ist als Präsident des nationalen Verbandes HNS entlassen worden. Die Nachfolge tritt Marijan Kustic an, der bislang als HNS-Geschäftsführer tätig war. Suker, der bei der WM 1998 als Spieler Bronze holte und auf dem Weg dorthin unter anderem Deutschland ausschaltete, hatte den Posten seit 2012 inne. Bei der WM in Russland 2018 scheiterten die Kroaten erst im Finale an Weltmeister Frankreich.

Zu den Gründen für die Trennung gab es zunächst keine offiziellen Angaben. Medienberichten zufolge sei Suker vorgeworfen worden, dass er nicht effektiv genug arbeite und die Probleme innerhalb des Verbandes nicht verbessere.

„Ich bin glücklich, dass ich Teil der größten Erfolge des kroatischen Fußballs war – als Spieler und als HNS-Präsident“, sagte der 53-jährige Suker, der sich nicht weiter äußerte.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!