Koordinaten statt Stadionuhr: HSV rückt Fußball stärker in den Mittelpunkt

Die Bundesliga-Zeit des Hamburger SV ist 2018 abgelaufen, danach zeigte die legendäre Stadionuhr die Jahre, Tage und Stunden seit der Vereinsgründung an. Doch auch damit ist nun Schluss. In der Nordwest-Ecke des Innenraumes des Volksparkstadions prangen seit Mittwoch die Koordination des Anstoßpunktes: “53°35’14” N 9°53’55” O”.

“Wir wollen sichtbar den Blick nach vorn richten, den Fokus am Spieltag noch stärker auf den aktuellen Fußball legen”, hatte Vorstandsboss Bernd Hoffmann bereits zuvor gesagt und einige Änderungen zur Rahmengestaltung bei Heimspielen angekündigt. Dazu gehört auch, dass die Hymne “Hamburg, meine Perle” nicht mehr live von Lotto King Karl gesungen wird.

Foto: AFP +++ Mehr auf Source

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.