Klassenerhalt? Baumgart “möchte mehr” in Köln

Trainer Steffen Baumgart hat die Arbeit beim 1. FC Köln mit viel Schwung aufgenommen. “Köln ist ein Verein, der vieles von dem bringt, was ich mir unter Fußball vorstelle”, sagte der 49-Jährige im Rahmen seiner offiziellen Vorstellung am Donnerstag: “Die Stimmung im Stadion, eine Idee, wie man sich entwickeln will. Der Standort hat sehr viel für guten Bundesliga-Fußball.”

Die konkreten Saisonziele wolle Baumgart zunächst mit der Mannschaft besprechen, am kommenden Montag startet die Vorbereitung. “Nur so viel: Wir reden immer über den Klassenerhalt. Aber wer mich kennt, der weiß, dass ich mehr möchte”, sagte Baumgart: “Ich habe eine gewisse Art, Fußball zu spielen, da gehört Vertrauen dazu, das geht nicht von heute auf morgen.”

Der Standort Köln sei für diesen Ansatz gut geeignet. “Du musst hier niemanden begeistern für den Klub”, so Baumgart: “Man muss keine Euphorie entfachen, ich habe hier noch nie schlechte Stimmung erlebt. Dem musst du aber mit Leistung auch gerecht werden. Und das geht eher nicht, wenn du den Bus vor dem eigenen Tor parkst.”

Er sehe in der Mannschaft, die bei einer derzeitigen Kadergröße von 39 Spielern noch verkleinert werden muss, “sehr viel Potenzial. Wir wollen das Verteidigen von hinten nach vorne verschieben, ich will den Jungs zeigen, was man damit gewinnen kann.”

Eine wichtige Rolle werde auch die Durchlässigkeit für Nachwuchsspieler einnehmen. “Wenn jemand eine gute Jugend hat, und die hat der 1. FC Köln, dann muss deren erster Schritt immer der zu den eigenen Profis sein”, sagte Baumgart: “Sie müssen das Gefühl haben, dass sie es bei uns schaffen können.”

Die Kölner hatten in der vergangenen Saison unter “Retter” Friedhelm Funkel erst in der Relegation gegen Holstein Kiel den Klassenerhalt geschafft. Als Neuzugänge stehen bislang Torwart Marvin Schwäbe (Bröndby IF), Innenverteidiger Timo Hübers (Hannover 96), Mittelfeldspieler Dejan Ljubicic (Rapid Wien) und Mark Uth (Schalke 04) für die Offensive fest.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.