Kirgisistan verliert WM-Quali-Spiel ohne Torwart

Kirgisistans Fußball-Nationalmannschaft hat das WM-Qualifikationsspiel gegen die Mongolei ohne einen etatmäßigen Torwart bestreiten müssen – und verloren. Nachdem alle drei Torhüter als Kontaktpersonen eines positiv auf Corona getesteten Spielers eingestuft wurden, trat das Team aus Zentralasien gegen den Tabellenletzten mit Abwehrspieler Aizar Akmatov im Tor an. Die Partie im japanischen Osaka endete mit einem 1:0 für die Mongolei.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.