Kiel trotzt Heidenheim ein Unentschieden ab

Holstein Kiel hat in der 2. Fußball-Bundesliga dem 1. FC Heidenheim beim 1:1 (0:0) einen Punkt abgetrotzt. Die Norddeutschen holten damit aus den letzten fünf Spielen acht Punkte. Die Heidenheimer hatten zuletzt durch zwei Niederlagen gegen Schalke und Aue ihre Chancen im Aufstiegsrennen bereits eingebüßt.

Simon Lorenz (56.) brachte per Kopf nach Eckball von Lewis Holtby den KSV Holstein in Führung. Tim Kleindienst (71.) profitierte beim Ausgleich von einem kapitalen Fehler von Torwart Ioannis Gelios, der den Ball durch die Arme kullern ließ.

Kiel hatte mehr vom Spiel und auch die größeren Chancen, allerdings besaßen die Störche nicht das nötige Fortune im Abschluss. Den ersten großen Aufreger gab es in der neunten Minute allerdings im Kieler Strafraum. Heidenheims Robert Leipertz hatte den Ball nach einem Freistoß über die Linie gedrückt, doch nach Videobeweis wurde der Treffer wegen einer Abseitsposition von Kapitän Patrick Mainka nicht gegeben.

Schon in der sechsten Minuten hatten die Gastgeber die erste große Gelegenheit. Kwasi Okyere Wriedt scheiterte allerdings aus kurzer Distanz an Torwart Kevin Müller, der geschickt den Winkel verkürzte. 

Auch in der 21. Minute konnte Wriedt per Kopf den FCH-Keeper nicht überwinden. In der 42. Minute war es erneut Wriedt, der im Fallen den Ball und das Tor verpasste. Heidenheims Christian Kühlwetter hatte mit einem Lattenschuss Pech (51.).

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.