Kiel: 2000 Euro Geldstrafe für Wahl

Innenverteidiger Hauke Wahl (26) vom Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel muss nach seiner Schiedsrichter-Schelte eine Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro zahlen. Das hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) entschieden. Wahl hatte sich nach dem 2:2 gegen den 1. FC Heidenheim am 21. November 2020 in einem Fernseh-Interview unsportlich über den Video-Assistenten geäußert.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.