kicker: Hoffenheim zieht Kaufoption bei Rudy nicht

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim wird die Kaufoption für Nationalspieler Sebastian Rudy offenbar nicht ziehen. Das berichtet das Fachmagazin kicker. Der 30-Jährige war im vergangenen Sommer vom Ligakonkurrenten Schalke 04 auf Leihbasis in den Kraichgau zurückgekehrt und gehörte unter Trainer Alfred Schreuder bis zur Unterbrechung der Liga aufgrund der Corona-Pandemie zum Stammpersonal. Dennoch soll Hoffenheim Abstand von einer festen Verpflichtung genommen haben.

Rudys Vertrag bei Schalke, wo er nach seiner Verpflichtung 2018 schnell vom Hoffnungsträger zum Bankdrücker wurde, läuft noch bis 2022.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.