Karlsruhe gewinnt in Heidenheim

Der Karlsruher SC hat seine Saison in der 2. Fußball-Bundesliga mit einem Erfolg beendet. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner setzte sich am letzten Spieltag mit 2:1 (1:0) beim 1. FC Heidenheim durch, wo Kapitän Marc Schnatterer sein letztes Spiel für den Verein nach knapp 13 Jahren absolvierte.

Karlsruhe schloss die Spielzeit mit 52 Punkten auf dem sechsten Platz ab und zog noch an Heidenheim (51) vorbei, das auf dem achten Rang landete. Die Treffer für den KSC erzielten Robin Bormuth (39.) und Babacar Gueye (56.), Stefan Schimmer (80.) verkürzte für Heidenheim.

Der FCH hatte zunächst mehr vom Spiel, zu gefährlichen Torchancen kamen beide Mannschaften jedoch selten. KSC-Keeper Markus Kuster lenkte einen Kopfball von Denis Thomalla (17.) über die Latte. Bormuth brachte dann per Kopf die Gäste nach einer Ecke in Führung. Gueye baute diese aus, nach der Halbzeit agierte Heidenheim dann zunächst offensiv zu harmlos. Erst in der Schlussphase wurden die Gastgeber druckvoller.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.