„Kann Kick geben“: Werder freut sich auf volle Zuschauer-Ränge

Fußball-Zweitligist Werder Bremen freut sich auf die Rückkehr seiner Fans ins Weserstadion. Beim Heimspiel am Freitag (18.30 Uhr/Sky) ist erstmals nach 587 Tagen (30 Heimspiele) wieder eine Vollauslastung möglich, auch Stehplätze werden wieder belegt. Im Weserstadion gilt die 2G-Regelung, die nur genesenen oder geimpften Fans Zutritt in die Arena gewährt.

„Es ist schön, dass sich das in diese Richtung entwickelt“, sagte Bremens Trainer Markus Anfang bei einer Pressekonferenz am Donnerstag: „Wir sind über jeden Fan dankbar, und jetzt wird es morgen an uns liegen, die Fans mitzunehmen und dementsprechend für eine positive Atmosphäre zu sorgen.“ Mehrere Ultra-Gruppierungen haben ihre Rückkehr ins Stadion angekündigt.

„Wir haben die Verantwortung, den Funken vom Platz auf die Tribüne überspringen zu lassen“, sagte Clemens Fritz, Leiter Profi-Fußball bei Werder: „Es ist einfach eine besondere Atmosphäre, wenn die Ultras wieder im Stadion sind. Auch als Spieler kann das einen Kick geben.“ Werder liegt nach einem mäßigen Saisonstart und zuletzt zwei Niederlagen mit elf Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.