Juventus erobert im “Geisterspiel” die Tabellenführung

Der italienische Fußball-Meister Juventus Turin hat vor einer “Geisterkulisse” im eigenen Stadion die Tabellenführung in der Serie A übernommen. Im erstmals ohne Zuschauer ausgetragenen Derby d’Italia setzte sich Juve mit 2:0 (0:0) gegen Inter Mailand durch und überholte den bisherigen Spitzenreiter Lazio Rom. Wegen der fortschreitenden Ausbreitung des Coronavirus war die ursprünglich in der vergangenen Woche angesetzte Partie zunächst verschoben worden und fand schließlich vor leeren Rängen statt.

Die italienische Regierung hatte zuletzt beschlossen, dass zunächst bis zum 3. April unter anderem alle Spiele der Serie A unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden müssen. Sportminister Vincenzo Spadafora ging noch einen Schritt weiter und forderte die sofortige Aussetzung des Ligabetriebs, nachdem in der Nacht auf Sonntag die Lombardei und 15 Provinzen mit insgesamt 16 Millionen Menschen unter Quarantäne gestellt wurden. Am Sonntag wurden jedoch alle Partien ausgetragen.

Juventus (63 Punkte) schüttelte Verfolger Inter (54) dank einer Leistungssteigerung nach der Halbzeit und der Treffer von Aaron Ramsey (55.) und Paulo Dybala (68.) vorerst ab. Inters Ersatztorhüter Daniele Padelli (79.) sah auf der Bank sitzend die Rote Karte.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.