Italiens Verbandschef schließt Abbruch der Serie A nicht aus

Sollte ein Serie-A-Fußballer positiv auf das Coronavirus getestet werden, könnte die italienische Fußball-Meisterschaft abgebrochen werden. Davor warnte am Samstag der Chef des italienischen Fußballverbandes FIGC, Gabriele Gravina. 

“Wir müssen realistisch sein. Es besteht eine konkrete Gefahr, und wir werden alle erdenklichen Maßnahmen zum Schutz der Sportler ergreifen”, sagte Gravina. Die Aussetzung der Meisterschaft sei eine dieser Maßnahmen. 

Der Verbands-Chef unterstrich, dass sich die Stadt Nürnberg für die Absage des Länderspiels Deutschland gegen Italien am 31. März ausgesprochen habe. “Ich hoffe, dass man das Spiel zumindest unter Ausschluss des Publikums austragen kann”, so Gravina in einem TV-Interview am Samstag.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.