Italiens Draghi gegen EM-Finale in London

Der italienische Ministerpräsident Mario Draghi hat sich aufgrund der ansteigenden Coronafallzahlen in England gegen ein Finale der Fußball-Europameisterschaft in London ausgesprochen. “Ich bin dafür, dass das Finale nicht in einem Land stattfindet, in dem das Infektionsrisiko natürlich sehr hoch ist”, sagte Draghi am Montag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Für den britischen Premierminister Boris Johnson sei wichtig, das Land “sicher vor COVID” zu halten, erklärte er am Freitag. Eine Quelle bestätigte der französischen Nachrichtenagentur AFP, dass sich die Europäische Fußball-Union (UEFA) die Option offen halte, das Halbfinale und das Finale nach Budapest zu verlegen.

In Großbritannien breitet sich seit einigen Tagen die hoch ansteckende Delta-Variante, die zuerst in Indien entdeckt wurde, aus und hat zu einem erneut starken Anstieg an Neuinfektionen gesorgt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.