Italien: Regierung erhöht Stadion-Zuschauerkapazität auf 50 Prozent

Die italienische Regierung hat auf Druck des Fußballverbandes FIGC beschlossen, dass in den Stadien 50 Prozent der Plätze besetzt werden können. Allerdings im sogenannten Schachbrett-Modus, damit ein Abstand von mindesten einem Meter zwischen den Zuschauern gewahrt werden kann. 

Der Zugang zum Stadion ist mit einem Impfnachweis, einem 48 Stunden lang gültigen negativen Corona-Test oder mit einem Genesungsnachweis möglich, teilte die Regierung mit. Darüber hinaus wird die Kapazität von Hallen von 25 Prozent auf 35 Prozent erhöht.

Die italienischen Fußball-Stadien sind seit dem vergangenen Oktober geschlossen gewesen. Die Serie-A-Saison beginnt am 22. August.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.